Höhere Berufsfachschule

Staatlich geprüfter Kaufmännischer Assistent – Fachrichtung Betriebswirtschaft

Die Höhere Berufsfachschule ist eine zweijährige berufsbildende Vollzeitschule, die auf die kaufmännische Tätigkeit in Industrie oder Handel vorbereitet und schwerpunktmäßig die Gebiete Datenverarbeitung und Rechnungswesen beinhaltet. Diese berufliche Ausbildung schließt mit einer staatlichen zentralen Prüfung ab, die im gesamten Bundesgebiet anerkannt wird. Zugangsvoraussetzung ist mindestens der Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss. Während der Ausbildung wird ein 4-wöchentliches Betriebspraktikum absolviert. Zusätzlich zur kaufmännischen Ausbildung kann die Fachhochschulreife durch Ergänzungsunterricht und Zusatzprüfungen sowie durch ein zusätzliches 1/2 – jähriges Praktikum erworben werden.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen

Die Aufnahme in die zweijährigen Bildungsgänge der höheren Berufsfachschule (HBFS) setzt den Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss voraus.

Schüler, die die Abiturprüfung an einem beruflichen Gymnasium in einer für den Bildungsgang der HBFS einschlägigen Fachrichtung bestanden haben, können in die Klassenstufe 12 aufgenommen werden.

Aufnahme

Die Aufnahme eines Schülers erfolgt zum Beginn eines Schuljahres. Eine Aufnahme zu einem anderen Zeitpunkt ist aus wichtigem Grund möglich.

Über die Aufnahme einscheidet der Schulleiter.

Anmeldung und Aufnahme

Die Aufnahme ist von Ihnen bis zum 31.03. des Jahres des beabsichtigten Ausbildungsbeginns schriftlich zu beantragen. (Anmeldeformular).

Ablauf

Allgemein

Der Beruf bietet vor allem den kleineren und mittleren Unternehmen große Vorteile, da der „Kaufmännische Assistent“ den gesamten kaufmännischen Bereich beherrscht. So kann er in allen Abteilungen ( Einkauf, Verkauf, Personal-Lohn, Rechnungswesen) als kompetenter Sachbearbeiter eingesezt werden. Der „Kaufmännische Assistent“ kann die anfallenden Arbeiten auf diesem Gebiet perfekt durchführen.

Die „Höhere Berufsfachschule“ vermittelt daher Kenntnisse, die die normalen Anforderungen an eine kaufmännische Berufsausbildung übertreffen. Besonders hoch sind sie naturgemäß im Rechnungswesen und in der Datenverarbeitung. Nach Abschluss muss der Schüler den gesamten Bereich der Buchhaltung und Kostenrechnung ebenso beherrschen, wie die gängigen Standard- Anwenderprogramme.

Zusatzqualifikation Fachhochschulreife

In der zweijährigen Ausbildungszeit kann der „Kaufmännische Assistent“ durch die Teilnahme am Ergänzungsunterricht in Mathematik und Zusatzprüfungen in Englisch und Mathematik den schulischen Teil der Fachhochschulreife absolvieren. Ein erfolgreiches sechsmonatiges kaufmännisches Praktikum in einem Unternehmen im Anschluss an die schulische Ausbildung berechtigt den Absolventen zum Empfang des Zeugnisses über die allgemeine Fachhochschulreife. Damit stehen ihm die Studiengänge der Fachhochschulen offen. In einem Zeitraum von nur 2,5 Jahren kann so ein hochwertiger Berufsabschluss verbunden mit der Fachhochschulreife als Doppelqualifikation erreicht werden.

  • Betriebswirtschaft
  • Datenverabeitung
    (Grundlagen EDV, Betriebssysteme,
    Tabellenkalkulation, Datenbanken)
  • Rechnungswesen
  • Textverarbeitung
  • Maschinenschreiben
  • Kommunikationstechnik
  • Sozialkunde
  • Englisch
  • Deutsch

Damit der theoretische Unterricht durch eine praxisnahe Ausbildung ergänzt wird, arbeitet der angehende „Kaufmännische Assistent“ in einer schuleigenen Übungsfirmen "TechnoSon GmbH" und "CSS GmbH".

Zur Verbesserung der Praxisnähe wird ein mindestens vierwöchiges Betriebspraktikum am Ende des ersten Ausbildungsjahres in die Ausbildung einbezogen. Es bietet außerdem die Möglichkeit, direkten Kontakt mit Unternehmen im Sinne einer Übernahme in ein Arbeitsverhältnis aufzunehmen.

Die Anforderungen der Abschlussprüfungen zum „Kaufmännischen Assistenten“ übertreffen die Prüfungsanforderungen der kaufmännischen Berufsausbildung besonders im Rechnungswesen.

Die Abschlussprüfung erfolgt in den Fächern:

  • Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Datenverarbeitung
  • Deutsch
  • Wahlpflichtunterricht (Mathematik, Englisch)